www.tourismusverein-bischofswiesen.de
Seite druckenSitemapImpressumKontakt





Kartenmaterial, viele weitere Infos und wertvolle Tipps für Ihren Urlaub in Bischofswiesen erhalten Sie bei Ihrem Besuch in der Tourist-Information Bischofswiesen.

Prospekte können Sie ganz bequem online anfordern.

Tourist-Info der
Gemeinde Bischofswiesen

Hauptstraße 40
83483 Bischofswiesen

Telefon:

(08652) 97 72 2-0
Am Lattengebirge sind leichte bis sehr ansppruchsvolle Touren möglich
Tourenvorschlag 9 für Bischofwiesen und Berchtesgadener Land

Lattengebirge-Überschreitung von Hallthurm bis zum Predigtstuhl

Vom Parkplatz Hallthurm ein kurzes Stück über den Panoramaweg. Nach ca. 15 min. nach rechts abzweigen hinauf zum Rotofensattel. Den Wegweisern in Richtung Hochschlegel - Predigtstuhl - Dreisesselberg - Karkopf folgen bis zur Steinernen Agnes. Dort den Wanderweg hinüber bis zur verfallenen Steinbergalm. Hier rechts halten und den Steig hinauf bis zur Mulde zwischen Dreisesselberg und Karkopf. Rechts in ca. 15 Minuten zum Gipfel des Dreisesselbergs. Wieder zurück zur Mulde, wo der Aufstiegsweg mündet. Hier geradeaus weiter auf einem leichten Höhenweg zum Karkopf. Wieder zurück und links halten bis zum Gipfel des Hochschlegels. Abstieg über die Gipfelmulde zur Schlegelmulde-Alm, weiter bis zum Gipfel des Predigtstuhls (AV-Weg 469/404A). Von dort zur Bergstation der Predigtstuhlbahn, von wo Sie die Bergbahn bequem ins Tal bringt. Von der Talstation in fünf Gehminuten zur Haltestelle für die Busse zurück nach Hallthurm.

Gehzeit (ohne Pausen) 6 Stunden, Weglänge 9,75 km, Aufstieg 1.150 Hm, Abstieg 300 Hm
Gaststätte, Restaurant oder Café Schlegelmulde-Alm, Bergstation Predigtstuhlbahn
Parkplatz Parkplatz Hallthurm
Tourenvorschlag 10 für Bischofwiesen und Berchtesgadener Land

Rundtour von Bayerisch Gmain über den Dreisesselberg und die Steinerne Agnes

Deponiert man ein Auto in Hallthurm oder fährt mit dem RVO-Bus zurück nach Bayerisch Gmain, kann die Tour um ca. 0,5 Std. verkürzt werden.

Vom Wanderzentrum in Bayerisch Gmain (560 m) entweder durch das Alpgartental und den "Toni-Michl-Steig" oder auf dem AV-Weg 479 über die Hochplatte und den Eichelberg zum Dreisesselberg (1.680 m) aufsteigen. Vom Gipfel zu der kurz unterhalb gelegenen Wegverzweigung absteigen. Der nach links abzweigende Steig führt hinab zu der verfallenen Steinbergalm (1.299 m) und durch den Bergwald hinüber zu der markanten Felsgestalt der Steinernen Agnes, die über einen kurzen Abstecher erreicht werden kann.
Dem geradeaus weiterführenden Steig zum Rotofensattel (1.300 m) zwischen Signalkopf und der Schlafenden Hexe folgen und auf steilem Steig nach Hallthurm (695 m) absteigen. Hier führt ein Wanderweg entlang der Bahngleise wieder zurück zum Wanderzentrum in Bayerisch Gmain (560 m).

Gehzeit (ohne Pausen) 9 - 10 Stunden, Weglänge 18 km, Auf- und Abstieg 1.300 Hm
Gaststätte, Restaurant oder Café keine
Parkplatz Wanderzentrum Bayerisch Gmain
Tourenvorschlag 11 für Bischofswiesen und Berchtesgadener Land

Berchtesgadener Hochthronsteig
Klettersteig durch die Ostwand des Berchtesgadener Hochthrons am Untersberg

Achtung!
- Der Klettersteig ist für Ungeübte nicht geeignet.
- Begehen nur mit kompletter Kletterausrüstung und Helm.
- Es gibt keine Möglichkeit, im Steig auf leichteres Gelände auszuqueren.
- Im Frühjahr kann große Gefahr durch abbrechende Schneewehen drohen.
- Hinweise auf Sperrungen (Infotafeln an den Ausgangspunkten) beachten.

Vom Wanderparkplatz in Ettenberg in ca. 2,5 Std. zum markierten Einstieg. Von hier geht es auf einer Felsschuppe aufwärts in die Wand und anschließend in einer Zick-Zack-Passage empor zu einer Rampe. Wer hier schon Probleme hat, sollte wieder absteigen, da sich die Schwierigkeiten sukzessive erhöhen und es keinen "Notausstieg" gibt! Über die Orientierungspunkte Gamsband, Pfeiler, Genußwand, Schluchtrampe, Fotoquergang, Hanglschuppe, Rauhe Welt, Wandbuch, Aufstiegskamin und Finale zum Ausstieg.
Von Dort weiter auf Wanderwegen zum Gipfel und Stöhrhaus. Abstieg nach Ettenberg.

Nähere Informationen zur Kletterroute sind dem Kletterfolder Berchtesgadener Hochthronsteig zu entnehmen.

Gehzeit (ohne Pausen) vom Parkplatz zum Einstieg 2,5 Stunden, Zeitaufwand für den Steig ca. 2,5 Stunden,
Abstieg über das Stöhrhaus 2,5 - 3 Stunden
Steigdaten 400 Hm, 600 m Länge, Schwierigkeit C/D
Gaststätte, Restaurant oder Café keine
Parkplatz Wanderparkplatz Ettenberg

Bergtouren Lattengebirge - 1. Teil | 2. Teil

Quellennachweis:
Bergtouren in Bischofswiesen

Herausgeber:
Tourist-Information Bischofswiesen
Hauptstraße 40, 83483 Bischofswiesen

Anstrengende Wanderwege und auch schwierige Klettertouren sind auf dem Watzmann möglich
Der sagenumwobene Watzmann (Mittelspitze 2713 m) verspricht einmalige Touren und Aussichten.
Vielfältiger Sport am Untersberg: Klettern, Wandern, Skifahren, Tourengehen,
Der Untersberg im nahen Grödig bietet das ganze Jahr Möglichkeiten für vielfältige Sportaktivitäten.

Wichtige Hinweise

Die beschriebenen Wanderwege und Bergtouren dienen nur der Vororientierung und ersetzen keine detailgenaue Karten.

Die genannten Gehzeiten setzen durchschnittliche Kondition, gute Wege- und Witterungsverhältnisse voraus. Beides kann sich im Hochgebirge schnell ändern. Ihre Ausrüstung und Bekleidung sollte dieser Möglichkeit angepasst sein.

Schützen Sie die Natur, bleiben Sie auf den befestigten Wegen und nehmen Sie Ihre Abfälle vollständig zurück ins Tal.

Bitte informieren Sie sich bei Ihren Gastgebern, den Tourist-Informationen und an den Ausgangspunkten über tagesaktuelle Gegebenheiten.
Bitte informieren Sie uns,
wenn Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken. Vielen Dank!
2008-cms-data GmbH